Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo Gast
Das Maserati-Forum wurde im Okober 2020 von der MyBB-Version 1.2.2 auf die aktuelle MyBB-Version modifiziert womit alle Sicherheitslücken geschlossen wurden. Wichtig: Es könnte sein, dass Dein Passwort bei der Aktualisierung nicht korrekt mit übernommen werden konnte. Solltest Du bereits registriert gewesen sein, wurde Deine E-Mailadressen mit übernommen. Wenn Probleme beim Login bestehen (falsches Passwort), dann Bitte beim Login ein neues Passwort anfordern welches Dir an die bei der ursprünglichen Registrierung angegebene E-Mailadresse zugesandt wird. Danach mit dem zugesandten Passwort einloggen und im Benutzer-CP Dein gewünschtes Passwort neu eingeben. Dieser Vorgang muss nur einmalig ausgeführt werden. Besten Dank für Dein Verständnis.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der kleine läuft ...
#1
Nach 13 Jahren Restaurierung habe ich letze Woche meinen kleinen Lombardi zugelassen und bin die ersten 80 km gefahren. In der Anlage habe ich ein paar Impressionen der vorher - nacher show.
2002 war das Auto ein echter Scheunenfund. Mittlerweile steckt ein wenig Arbeit drin, und 2015 => TÜV ohne Mängel.
Viele Grüße,  Matthias


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Zitieren
#2
Matthias, unfassbar!!
Die Substanz war-nach den Fotos zu urteilen- ja wohl mehr als dürftig.
Um so mehr ist deine Arbeit zu würdigen! Ich frage jetzt mal nicht nach Zeit und Kosten....
Viel Spaß mit dem Teil
Thomas
___________________________________________
Jetzt seltener hier wegen Wechsel zum Engländer.....
Zitieren
#3
Wahnsinn - herzliche Gratulation zu dem tollen Auto und größte Hochachtung vor soviel Enthusiasmus und Arbeit.
Viel Spaß damit auf hoffentlich zahlreichen weiteren Kilometern.

Ciao
Integrale
Zitieren
#4
Das schöne an unserem Hobby ist, dass es eben doch immer wieder eine Überraschung gibt und man dazu lernen kann. Ich kannte Lombardi nicht Scared Und es ist unglaublich was du da geleistest hast. Meine Hochachtung und Anerkennung für den Wiederaufbau diese Stück Kulturguts.

Viele Grüsse

Peter
Zitieren
#5
Wow, Hut ab! Geile Arbeit und du wirst das Auto nie wieder hergeben wollen :)

LG
Mac
---
"Der Quattroporte ist wie ein zweijähriges Kind: meistens nervt es, aber wenn es dir jemand wegnehmen will... wirst du zum Killer" J. Clarkson 2012
Zitieren
#6
Glückwunsch , ein wahrer Traum . Viel Spass damit .

gruss Ingo
Zitieren
#7
Toll, was es alles gibt. Musste erst einmal danach googlen - sehr interessant...

http://apesa.ch/index.php?id=1006
http://lombardigrandprix.de.tl/Lombardi-Grand-Prix.htm

Im zweiten Link gibt es sehr schöne Bilder von vorne, da wirkt der nochmal Wagen ganz anders.

Welche Motorisierung hat er denn?

Viel Spass damit,
Per
Zitieren
#8
Vielen Dank für die netten Posts. Das Auto ist eine echte Rarität, ich glaube nicht, dass davon in Deutschland mehr als 15 bis 20 Stück fahren. Wenn er hinter meinen 3200 steht, denkt man der Maserati hat gekalbt ;-) Ich muss mich noch daran gewöhnen, dass einem die Dackel in die Windschutzscheibe hinein schauen :-D
Der Lombardi ist weitgehend baugleich mit dem Abarth Scorpione. Letzterer hat 70 PS und der Lombardi offiziell 48,5 ! PS. Meiner hat einen originalen Abarth 850ccm Motor und vielleicht irgendwo um die 55 PS. Das Schöne an der 850er Technik ist, dass alles unglaublich preiswert ist. Viele Teile bekommt man immer für einen 20er manches unter 10 Euro, einen Zylinderkopf für 200,- Euro. Die Elektrik ist primitv und überschaubar, kein Vergeich mit heutigen Autos.
Wirklich viel werde ich nicht damit fahren, dafür ist er zu klein, aber witzig ist er schon. Bei meiner ersten Tour haben ganz viele Leute geschmunzelt und gewunken.
Die Arbeit mit dem Auto war enorm. Da ich beruflich sehr stark eingebunden bin, hat das auch so lange gedauert. Letztes Jahr  habe ich das Auto zu einem ehemaligen Mitarbeiter von Aumüller gebracht, der sich selbstständig machte. Der hat es dann fertiggestellt, sonst würde ich noch ein paar Jahre benötigen. Es bleibt immer noch genug zu tun, bis alles wirklich gut ist.
Jetzt wo er läuft, bin ich wieder happy, vorher habe ich mehrfach darüber nachgedacht den ganzen Schrott zusammen zu kehren und wegzuwerfen...
Dieses Auto war ein Grund dafür, dass ich einen ziemlich teuren, aber fertigen und guten 3200 gekauft habe. Daran möchte ich nicht schrauben. Der geht demnächst in den Kundendienst zu Maserati und fertig, die Fingernägel bleiben sauber.

Viele Grüße
Matthias
Zitieren
#9
Schöne Geschichte Mathias, ich glaube es gibt einem doch ein gutes Gefühl wenn man so ein Projekt erfolgreich hinter sich gebracht hat.
Hoffe wir sehen uns mal wieder, spätestens wenn unsere kleinen Mittwochstreffen stattfinden.

Grüße aus der Landeshauptstadt
Ulrich
Zitieren
#10
Landeshauptstadt centro cita, nehme ich an ;-)
Über eine Einladung würde ich mich freuen und käme gerne mal vorbei, vielen Dank Alfredo Don Ulrich.

Die ganze Geschichte hat noch einen netten Anfang. Bei einem Dinotreffen 2002 kam als Besucher jemand mit einem Moretti auf Basis eines Fiat 124 vorbei. Dieser Moretti sieht von vorne sehr ähnlich aus wie der Fiat Dino Spider. Ein so ähnliches Auto gibt es von Moretti auch noch auf Fiat 850 Basis, nur ohne Kühlergrill wegen Heckmotor, aber das ist noch eine andere Geschichte.
Einer der Teilnehmer sagte so ganz nebenbei, dass er wüsste, wo so ein Moretti stünde, da machen die Hühner drauf und das Auto solle entsorgt werden. Daraufhin sagt ich "moment, so ein Auto wirft man nicht weg". Eine Woche später stand ich dann in der Pfalz vor einer Scheune siehe Bild oben. Als sich die Scheune öffnete, wurde aus dem Moretti ein Lombardi und diese Geschichte begann. Das Auto gehörte zu einer Sammlung von 40 Autos, deren Besitzer verstorben war...

Von der Optik des Fiat Dino Spider gibt es übrigens auch noch einen Bogen zu Maserati. Es gibt einen Maserati 3500 Prototypen / Designstudie von Frua? Vignale? oder Michelotti?, die sehr ähnlich aussieht wie der Fiat Dino Spider von Pininfarina. Pikant daran ist, der Maserati kam ca. 2 bis 3 Jahre VOR dem Fiat heraus. Wer da wohl wen inspirierte ???
Matthias
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste